Unser Team

 

 

Natalie Kübler (Inhaberin und Leiterin Spielgruppe):

2019 durfte ich mir meinen Traum erfüllen und eröffnete im Herzen der Tribschenstadt Luzern die Spielgruppe Schaukelpferd. Als ausgebildete Spielgruppenleiterin mit Weiterbildung SPIQ (frühe Sprachförderung) und Kauffrau wagte ich den Schritt in die Selbstständigkeit. Die Kinder auf ihrem Weg vom Kleinkind zum Kindergartenkind zu begleiten und mit ihnen lustige und spannende Stunden zu verbringen, ist für mich extrem bereichernd. 

 

Angela Arnold (Leiterin Waldspielgruppe)

Ich bin Angela Arnold und lebe mit meinem Partner und Sohn in Luzern. Nach einigen Jahren Berufserfahrung im Detailhandel und der Gastronomie, arbeite ich seit 2018 als Spielgruppenleiterin und seit 2019 als Waldspielgruppenleiterin. Mit den Kindern das ganze Jahr die Natur zu erleben und zu entdecken ist für mich sehr erfüllend und bereichernd. Auch zu sehen wie sich jedes einzelne Kind weiterentwickelt, ist sehr interessant und spannend. Es macht mir Spass, die Kinder in diesen prägenden Jahren ein wenig begleiten zu dürfen. Ich schätze die Zusammenarbeit und den Austausch mit den anderen Leiterinnen sehr und lasse mich auch gerne von ihnen inspirieren. 

 

Julia Stadelmann (Leiterin Waldspielgruppe)

-Infos folgen-

 

Andrea Renner (Spielgruppenleiterin und Hilfsleiterin)

Ich bin wohnhaft in Luzern und bin gelernte KV-Angestellte. 2018 habe ich die Ausbildung zur Spielgruppenleiterin gemacht und bilde mich laufend weiter. Erste Erfahrungen mit der Arbeit mit Kindern konnte ich bei der Caritas sammeln. Die ganzheitliche Entwicklung der Kinder fasziniert mich sehr. Ich versuche den Kindern stets eine angenehme Spielatmosphäre zu bieten. Ebenso unterstütze ich sie in ihren eigenen Ideen und gebe ihnen nach Bedarf weitere Inputs. Die Kinder nach Herzenslust spielen zu lassen und zu fördern begeistert mich immer wieder aufs Neue. 

 

Hélène Boillat (Spielgruppenleiterin und Hilfsleiterin)

Ich heisse Hélène Boillat, bin 33 Jahre alt wohne und lebe seit ich geboren bin in der wunderschönen Stadt Luzern. ich geniesse die Kleinigkeiten im Leben.

Seit Oktober 2021 habe ich das Vergnügen als Spielgruppenleiterin/ Hilfsleiterin ind der Spielgruppe Schaukepferd tätig zu sein.

Auf die weitere Reise mit der Spielgruppe freue ich mich und es macht mich glücklich und dankbar, dass ich ein Teil vom Team sein darf.

Zu meinen Erfahrungen: Bis Ende März 2018 habe ich über 10 Jahre in der Kita Kiriku Luzern, als Springerin in der Stadt gearbeitet. Seit April 2018 bin ich glücklich als privat Nanny engagiert, was mir viel Freude bereitet und mich zugleich auch dankbar macht, da die Begeisterung der Familien, in welchen ich tätig bin, immer sehr gross ist. Zudem habe ich als Springerin im Chinderhus Maihof in der Stadt Luzern gearbeitet. Im Jahr 2017 habe ich erfolgreich die Ausbildung zur Spielgruppenleiterin mit Diplom abgeschlossen.

Der Alltag mit den Kindern und Jugendlichen, wie auch die Zusammenarbeit mit den Eltern bereichern mich sehr, da ich fürsorglich, zuverlässig und fröhlich bin. Ich konnte bisher viele tolle Erfahrungen sammeln und ich weiss, dass ich das Talent besitze, liebevoll für andere da zu sein. Mein Herz geht auf, wenn ich den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Es bereitet mir Freude, sie zu unterstützen, zu inspirieren und auf ihrem individuellen Lebensweg zu begleiten. So kann ich den Kindern Wurzeln fürs Lebens schenken. Es liegt mir besonders am Herzen den Kindern ihre Zeit zu geben, denn jeder ist einzigartig und wertvoll und hat sein einiges Tempo Dinge zu lernen, und sein Leben zu gestalten und zu entdecken.

Ich freue mich auf eine wunderschöne Zeit mit euren Kindern.

Bei Fragen lade ich Euch herzlich ein, einfach auf mich zu zukommen.

 

Laura Gullo (Spielgruppenleiterin)

-Infos folgen-

 

Oh Frank (Hilfsleiterin Waldspielgruppe)

Ich bin aufgewachsen in Thailand und lebe seit 12 Jahren in der Schweiz.

Ich bin verheiratet und habe eine Tochter die 10 Jahre alt ist.

Seit 2017 arbeite ich als Hilfsleiterin und unterstütze die Leiterinnen bei der Arbeit.

Mir ist wichtig, dass die Kinder die Natur kennenlernen und dass sie Freude am Wald haben. Ich finde es gut, dass die Kinder gefördert werden, z.B. beim Teilen und miteinander Freundschaften pflegen können.

In meiner Freizeit koche, lese und reise ich gerne. Wenn möglich, reise ich einmal im Jahr in meine Heimat Thailand.